Lachen und Lebenskunst

Wer ist in der Fachgruppe

  • Christoph Emmelmann
  • Anne Rauch
  • Jean-Marie Bottequin
  • Dr. Michaela Schäffner

"Lachen ist die beste Medizin"

für Körper, Geist und Seele
In den letzten zwanzig Jahren wurden weltweit umfassende wissenschaftliche Forschungen durchgeführt, die beweisen, dass Lachen eine positive Auswirkung auf verschiedene Funktionen des Körpers hat.
Lachen trägt dazu bei, den negativen Folgen von Stress vorzubeugen, die heute an erster Stelle der Todesursachen stehen. Bei Bluthochdruck, Herzleiden, Angst, Depressionen, chronischen Erkältungen, Magengeschwüren, Schlaflosigkeit, Allergien, Kopfschmerzen, Magenverstimmungen und sogar Krebs besteht in mehr als 70 Prozent aller Fälle ein Zusammenhang mit Stress...

Lachen setzt im Körper einen Cocktail von Glücksbotenstoffen, von Endorphinen frei, die zu Entspannung und Wohlbefinden führen. Durch Lachen werden alle Organe besser durchblutet und mit Sauerstoff versorgt. Es beugt Krankheiten vor und unterstützt die Heilung. Es wurde nachgewiesen, dass Lachen zu einer Stärkung unseres Immunsystems beiträgt.

Lachen aktiviert das Gehirn und fördert die Verbindung der beiden Gehirnhälften hin zu mehr Kreativität. Lachen löst Probleme und lässt uns das Leben spielerischer und humorvoller nehmen. Lachen verbindet und schafft Freunde.

Leider vergeht den Menschen das Lachen: Kinder lachen 300 bis 400mal am Tag Erwachsene nur noch 15mal. In den fünfziger Jahren lachten die Menschen 18 Minuten am Tag heute lachen wir nicht länger als 6 Minuten täglich. Die Wahrscheinlichkeit, dass Menschen depressiv werden, ist heute 10mal höher als damals, weil Leistungs- und Erfolgsdruck ungleich größer sind.

"Lachen hilft helfen wir dem Lachen!", das war unser Impuls, als wir uns in der Fachgruppe "Lachen & Lebenskunst" zusammenschlossen. Wir bringen die Menschen wieder zum Lachen und unterstützen sie dabei, gesund, heiter und kreativ zu leben mit Lach-Yoga nach Dr. Madan Kataria, mit Stressmanagement, mit neuen Ideen für den Alltag, durch Förderung der Kreativität in allen Bereichen, mit Spiel, Spaß und Clownerien - und mit Lach- und Tanzparties, die Leben und Lachen feiern.


Wir sind in allen Bereichen des persönlichen und gesellschaftlichen Lebens tätig.

dazu gehören:

  • Öffentliche Einrichtungen: Kindergärten, Altenheime, Alten- u. Servicezentren
  • Sportbereich: Fitnessstudios
  • Gesundheitsbereich: Kliniken, Selbsthilfegruppen
  • Unternehmen: Incentives, Events, Mitarbeiterseminare
  • Pädagogik: Sonderpädagogik mit körperlich oder geistig Behinderten
  • Beratung: Lebens- und Kreativitätsberatung, Stressmanagement

 

Wir bieten an:

  • Vorträge
  • Seminare
  • Workshops
  • Veranstaltungen, Events
  • Persönliches Coaching
  • Regelmäßige Lachgruppen
  • Weiterbildungen im Bereich Lachen u. Humor

 

Wir arbeiten zusammen über:

  • Gemeinsame Durchführung von Projekten
  • Fachlichen Austausch
  • Fort- und Weiterbildung
  • Kollegiale Supervision
  • Vernetzung

 

Print & Presse

  • Bild der Wissenschaft 2/2008 "Wie Glück entsteht" S.20-31
  • Buch zum Lach-Yoga: Dr. Madan Kataria: "Lachen ohne Grund", Verlag Via Nova, 1. Aufl. 2002
  • TV-Doku: Arte, GEO-Reportage 360°: "Die Suche nach dem Glück - Die Kraft des Lachens", 1999
  • www.br-online.de, Die Sprechstunde vom 25.2.2003: "Lachen ist die beste Medizin"
  • bonus, Das Magazin der Volksbanken und Raiffeisenbanken, Heft 9 Sept. 2003: "Lach-Yoga, ein Lachen für die Welt"
  • Apotheken-Umschau 15.11.2003: "Lachen ist die beste Medizin"
  • Naturheilkunde & Gesundheit, Heft März 2004: "Lachyoga, Vorsorge und Prophylaxe zur Erhaltung der Gesundheit"
  • Readers`s Digest: "Lachen ist die beste Medizin", Heft Mai 2004, S. 48 ff.
  • Infoblatt: "Lach-Yoga, was es ist und wie man es macht" - erhältlich über Ursula Unger.