Tamala Center

Klinik - Clown Spezial: Der Clown und die Stille

Der Clown lebendiger Ausdruck menschlicher Freude und die Stille wirken wie Gegensätze. Und doch sind es wie zwei Seiten einer Medaille.

Denn woher nehmen Clown und Clownin diese unendliche Kraft der Freude, dieses tiefe Einverstandensein mit allen Widrigkeiten, so dass das Scheitern zur lustvollen Kunst wird? Es ist das Innehalten, das Wahrnehmen einer Stille hinter und in allem, welche dem Clown die wirkliche Ausdruckskraft gibt. Der große japanische Philosoph und Zen-Abt Roshi bezeichnet deshalb auch folgerichtig den Clownsweg als die höchste Form des Zen. Das Mitschwingen einer tiefen Stille macht jedes lebendige, übermütige Clownspiel zu einer wahren Kunst.

Ausgeglichenheit und die totale Präsenz der Freude sind Teil einer Lebensqualität, die viele Aspekte einer menschlichen Persönlichkeit integriert. Für Menschen und Schauspieler, die sich auf den Weg des Clowns begeben, ist dies Grundlage ihrer Arbeit. Auch hier kann der Narr in uns wie ein Wegweiser sein!

Stille kann als innere Kraft erfahren werden, als Innehalten oder auch als Raum dazwischen .

Wir verbinden die Clownsarbeit mit Übungen aus dem Butoh-Tanz, der CoreDynamik und dem Pranayama-Yoga. Diese helfen uns, die Kraft der eigenen Stille zu erfahren und sie in einen lebendigen Ausdruck einer Clown-Figur zu integrieren.

Staunen und Stille öffnen das Tor zu den Mysterien der Freude.

Themen
  • Clown-Training: Grundlagen der Clowns / Tonale Sprache
  • Butoh-TanzZentrierung und CharismaPranayama Yoga
  • Übungen aus der CoreDynamik

 

LEITUNG: Udo Berenbrinker und Jenny Karpawitz


TERMIN: 13.-15.Oktober 2017 (Fr. 15 Uhr bis So. 16 Uhr), 3 Tage, ca. 20 Stunden


KURSGEBÜHR:
 290 €/Mitglieder 240€