Erika Kunz

Die Heilkraft des Humors in der pädagogischen Arbeit
 
In Berlin finden ab 2017 jetzt auch die Module für die Weiterbildung zum Humorberater (HCDA) statt. Die Teilnahme wird mit einem (von insgesamt fünf) Weiterbildungspunkt zum Humorberater (HCDA) zertifiziert.
 

Kursleitung
Erika J. Kunz, Musik- und Theaterpädagogin, Humor-Coach (HCDA)


Termin:
wird noch bekannt gegeben


Kursgebühren:

HCDA Mitglieder: 220€

Nichtmitglieder: 250€

Inhalte:
Die Arbeit mit Kindern besteht nicht nur aus Theorien, Prinzipien und Stoffvermittlung abstrakter Art. Sie kann in erster Linie aus Wahrnehmungen verschiedener Verhaltensweisen und Lernprozessen, und als zweiten Punkt aus Liebe zu den Heranwachsenden, zum eigenen Beruf erfolgen. Dabei spielt der Humor eine wichtige Rolle.

Stress, den wir oft ausgesetzt sind, wirkt jeder Lebensfreude entgegen. Stress hemmt, blockiert, macht Aggressiv oder entmutigt, um nur einige Beispiele zu nennen. Stress wird von Erwachsenen mannigfach, aber auch von Kindern erzeugt. Dabei ist hier die Frage, wie wird der krankmachende Stress aufgefangen, oder sogar verhindert. Viel zu viele Kinder in den verschiedensten Altersstufen leiden an psychosomatischen Krankheiten. 

Dabei kommt uns die Technik, Humor sowohl als Lehrender als auch Lernender zu integrieren sehr entgegen. Humor ist wohltuend, belebt und fördert  eine gute Stimmung. Der Geist wird mit positiver Energie gespeist, die Motivation auslöst, den Körper gesund erhält und die Stimme am richtigen Fleck lässt.

Es ist erwiesen, je mehr ein Kind lächelt und lacht, desto besser und schneller entwickelt es sich. Das Lachen sollte von innen nach außen fließen und nicht degenerieren in ein hämisches Lächeln oder Grinsen. Die Erwachsenen sind die Lernbilder.  Dazu ist für die Humorentstehung das Loslassen von alten Mustern und Vorstellungen  Voraussetzung. Erst dann können Lehrende spontan, überraschend und kreativ den oft schwierigen Anforderungen gerecht werden, ohne schon vorher kaputt und resigniert vor den Kindern im Kindergarten oder vor Schülern oder Studierenden stehen. So könnte sich der Humor in Kindergärten, Schulen und Universitäten oder im Elternhaus  positiv auswirken.

Humor löst soziale Konflikte und Verlegenheit

Lachen oder Lächeln ist ansteckend und kann angespannte Situationen schlagartig verändern. Beschämungs- und Angstgefühle können aufgelöst werden.  Vor allem bei Kindern und Jugendlichen können durch ein  lächelndes Erwachsenengesicht negative Erfahrungen verschiedenster Art, anders verarbeitet werden. Ebenso werden wesentlich weniger Probleme verdrängt, durch ein verständiges, freundliches, gütiges Gesicht. Humor kann helfen, das Gesicht zu wahren und doch die Sache auf den Punkt zu bringen. Dadurch entsteht eine andere Art der Kommunikationsform.

Humor wirkt von Innen nach Außen

Humor ist stets eine Quelle von Kraft, nimmt den Situationen ihre Schärfe und bietet Sinnperspektiven im eigenen Leben. Zur pädagogischen Anwendung werden Zusammenhänge von Humor, Gestik, Mimik und Stimme erfahrbar gemacht, damit die ermutigenden Botschaften zur positiven Entfaltung kommen können. In individuellen Übungen werden für die TeilnehmerInnen alternative Denk und Verhaltensmuster erarbeitet, durch die Sie im inneren Dialog Ihre Lebensfreude und die persönliche Stilrichtung entwickeln, stärken und weitergeben können. Sie erhalten dabei zahlreiche Techniken für Ihren Einsatz in der Kinder- und Jugendarbeit, für Berufsschüler und Studierende. 

  • Ziele sind, den zunehmend schwierigen Anforderungen gerecht zu werden, statt in Stresssituationen zu geraten.
  • Den Unterricht in immer mehr interessante Formen gestalten zu können und durch die neue Art Stoff zu vermitteln bessere Noten bei den Schülern erzielen. 
  • Sie erfahren, wie Sie Humor in besonderer Weise als heilsame Kraft schaffen und kompetent einsetzen können.
  • Dabei wird die Gesundheit unterstützt, die Wahrnehmung geschult und Grundlagen für ein erfolgreiches Wirken gefördert.

Eine Zusammenfassung über den Inhalt des Workshops

Allgemeine Einführung über das Gesamtkonzept

  • Einführung in die Heilkraft des Humors in der päd. Arbeit.
  • Darstellung über die Bedeutung der heilenden Kraft des Lachens.
  • Grundlagen und Zusammenhänge über das Gesamtkonzept.
  • Dazu gehören die Inhärenz-Methode® und das 7 Sekunden Stressmanagement.
  • Gegenüberstellung: Die Welt des Ernst des Lebens die Welt des Humors .
  • Darstellung über wesentliche Zusammenhänge von Körper, Stimme und Psyche aus therapeutischer Sicht.
  • Die Bedeutung des Humors in verschiedenen pädagogischen Bereichen.

Weitere Themen sind praxisbezogen, die sich über das Erleben des Erziehers positiv auswirken können:

  • Die Spannungsregulation im Alltag umsetzen können 
  • Stimm- und Sprechübungen
  • Wir arbeiten an der eigenen Präsentation.
  • Übungen, um zu erfahren, wie und wo wir Humor als Methode einsetzen können.
  • Praxisbezogene Übungen, wie Kinder die eigenen Gefühle aktiv erleben können. 
  • Übungen, wie wir das "Lächeln" auch im therapeutischen Alltag einsetzen können. 
  • Es werden zur therapeutischen Anwendung Zusammenhänge von Gestik, Mimik, Stimme, so wie die Sprache des Körpers aufgezeigt und erprobt.
  • In verschiedenen Übungen werden wir erleben, wie das Lächeln nicht so schnell abhanden kommen kann.
  • Wir lernen, wie wir körperliche Spannungen regulieren und wie diese therapeutisch von Nutzen sein können. 
  • Mit Belastungen leichter fertig werden können unterstützt unsere Gesundheit, Wohlbefinden und erleichtert Handlungen. Dazu werden methodisch Übungen aufgezeigt.

Im Workshop werden die meisten Übungen im Vergleich erprobt. Vorher Nachher. Das hat den Vorteil, dass die Teilnehmer einen wesentlich größeren Nutzen von den Übungen haben und sie zielgerichteter einsetzen können.

Weiter folgen praxisbezogene Übungen zur Anwendung für Kindergarten- und Schulkinder bis ca. 10 Jahren

  • Mit verschiedenen Stofftieren, Püppchen und kleinen Verwandlungskunststücken lernen wir, wie diese zu verschiedenen Gelegenheiten auch therapeutisch zum Einsatz kommen können.
  • Lachgeschichten habe ich vor vielen Jahren entwickelt, die einen ganz besonderen therapeutischen Zweck erfüllen können. Wir erproben, wie Kinder über die erzählenden Tiere interaktiv ihre Probleme lösen können. Weiter können durch ganz bestimmte Geschichten.
  • Erziehende erreichen, dass kein Kind eine Ausgrenzung erleben muss. 
  • Lachgeschichten sind Geschichten, die aus dem Stegreif erzählt werden. Dazu habe ich eine Konzept entworfen, das in verschiedenen Formen und Geschichten erprobt wird. 
  • Eine gute Stimme so wie der Ausdruck des gesprochenen Wortes ist wesentlich für den Erfolg, vor allem bei Kindern. Deshalb wurde das auf Wunsch in jedem Workshop geübt. 
  • Etwas Zauberei für die Kleinen kann pädagogisch Wunder wirken.
  • Musikalische Geschichten und Spiele, in Verbindung mit dem Humor kann zur Entwicklung des Kindes beitragen.

Fragen, Wünsche und Anregungen werden durchgängig erfüllt.

Während des ganzen Seminars gibt es durchgängig Impulsreferate, Gruppenübungen, Einzel- und Partnerübungen.

Es werden im Workshop durchgehend Fallbeispiele dargestellt.

Die Anmeldung

Das Anmeldeformular für Berlin können Sie herunterladen, mit Adobe Reader öffnen, Ihre Daten gleich eintragen und für Ihre Unterlagen zunächst abspeichern. Anschließend können Sie diese als Anhang per Mail an die unten angegebene Mailadresse verschicken. Ein anderer Weg wäre, wenn Sie das Anmeldeformular einfach ausdrucken und per Post dann ausgefüllt versenden.

Anmeldung für Berlin
Erika J. Kunz
Mail:
info@erikakunz.de

Veranstaltungsort
Kinzigstr. 25-29
10247 Berlin

Verpflegung
Gemeinsam essen verbindet, deshalb werden wir zum Mittagstisch in den vorhandenen Räumlichkeiten beisammen bleiben, uns dabei weiter kennenlernen und uns austauschen, damit wir geschlossen das Wochenende ohne Zeit und Energieverlust verbringen können.
Dazu bringt jeder für sich, oder wer möchte auch für die Gemeinschaft etwas mit. Alles ist frei und unkompliziert.
Kaffee und verschiedene Teesorten (feiner Schwarzer- sowie Kräuter und Früchtetee´s) sind vorhanden und werden vom Kursleiter gestellt.

Übernachtungsmöglichkeiten
Übernachtungsmöglichkeiten gibt es im nahen Umfeld.

Alle weiteren Infos erfolgen nach der Anmeldung.